Technisches Büro für Maschinenbau Ing. Rainer Feistritzer Sicherheitsfachkraft
Technisches Büro für Maschinenbau  Ing. Rainer FeistritzerSicherheitsfachkraft

Hier finden Sie mich

Technisches Büro für Maschinenbau

Ing. Rainer Feistritzer

Unterfeistritz 156

8183 Floing

Kontakt

Ich freue mich auf Ihren Anruf

 

+43 664 73690602

 

oder auf Ihre Mail

Besucher

Maschinenrisikoanalysen an Altanlagen/Maschinen

Die Arbeitsmittelverordnung fordert, dass die dem Arbeitnehmer zur Verfügung gestellten Arbeitsmittel dem Stand der Technik entsprechen müssen. Dass sich dieser ständig ändert und verbessert ist wohl jedermann bekannt.

Aus diesem Grund ist es erforderlich, zumindest Maschinen, welche noch nicht CE-zertifiziert sind (in der Regel älter als Bj. 1995) entsprechend zu beurteilen und danach auf den Stand der Technik nachzurüsten.

Diese Aktion stellt meist eine deutliche Verbesserung der Sicherheit der Arbeitnehmer dar.

 

 

Wie funktioniert eine Maschinen-Risikoanalyse ?


Es werden die Gefahrenpotentiale an den jeweiligen Maschinen erhoben.

Neben dem Normalbetrieb werden auch Wartung/Inspektion so wie die Instandsetzung beurteilt.

Das vorhandene Risiko wird mittels Bewertungssystem, je nach Gefahrenpotential, in entsprechende

Gefahrenklassen eingeteilt.

Danach werden Vorschläge und Maßnahmen zur Behebung der Gefährdungen erarbeitet.

Schlussendlich wird das Maschinen-Risikoanalysedokument, welches die Mängel, sowie deren

Bewertung und die zu treffenden Maßnahmen beinhaltet, erstellt.

Dieses Dokument ist die Grundlage für eventuell erforderliche Nachrüstungen bzw. Umbauten.




Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Technisches Büro für Maschinenbau